Beiträge vom März, 2010

VitraHaus und Vitra Campus

Mittwoch, 10. März 2010 14:31

Neben dem unvergesslichem Wohn- und Designerlebnis gewährt das VitraHaus auch Einblicke in die Produktion und die Qualitätskontrolle. Es beleuchtet die Welt der Arbeit und ihre Bürostühle sowie die Haltung Vitras zur Nachhaltigkeit. Ein Farblaboratorium hilft Besuchern bei der Wahl der richtigen Farbe. Stuhlentwürfen des 19. und 20. Jahrhunderts werden in der „Vitrine“ des VitraHaus ausgestellt  und so einen Blick in die umfangreiche Sammlung des Vitra Design Museums gewährt.

Im ebenso auffallenden Gebäude von Frank Gehry, dem Vitra-Design-Museum-Shop, wird ein kuratiertes Sortiment von Objekten, Accessoires und Büchern vorgestellt, welche direkt vor Ort auch gekauft werden können. Der weitere Besuch auf dem Vitra Campus kann anschließend im VitraHaus-Café geplant werden.

Ein verheerender Brand zerstörte 1981 den größten Teil der seit den 50er Jahren entstandenen Produktionsgebäude auf dem Firmengelände von Vitra in Weil am Rhein. Seitdem wurde und wird hier ein heterogenes Ensemble zeitgenössischer Architektur namhafter Designer geschaffen: Das Vitra Design Museum von Frank Gehry ist das erste von Ihm entworfene Gebäude außerhalb Nordamerikas. Das Feuerwehrhaus ist Zaha Hadids erstes verwirklichtes Gebäude. Sein erstes Projekt außerhalb Japans realisierte Tadao Ando. Nicholas Grimshaw, Alvaro Siza und SANAA haben je eine Industriehalle entworfen, und auch Bauten von Richard Buckminster Fuller, Jean Prouvé und Jasper Morrison sind auf dem Vitra Campus zu finden.

Die Auswahl der Architekten folgt bislang dem Fokus, die Welt nach Weil am Rhein zu bringen und dem Gelände zu einem unverwechselbaren Charakter durch die Mischung „fremder“ Architekturen zu verhelfen. Die architektonischen Inspirationen kamen deshalb aus Los Angeles, London, Tokio und Porto nach Weil. Es schien nun aber an der Zeit, die Weltarchitektur, die in Basel bei Herzog & de Meuron entsteht, auch auf den Vitra Campus einwirken zu lassen.

Das Home-Coming bezieht sich beim VitraHaus jedoch nicht nur auf die Architekten, es gilt auch für die Idee des Gebäudes: Herzog & de Meuron nehmen die weltweit für private Bauten archetypische Gebäudeform des Giebelhauses auf, verlängern sie und stapeln eine Reihe solcher Häuserriegel übereinander. Dadurch entstehen häuslich anmutende, überblickbare Räume und als Folge der gegenseitigen Durchdringung der Riegel dramatische Verformungen und Durchblicke. So erschließt die Architektur des VitraHaus dem Besucher einen Parcours der Überraschungen und erlaubt Blicke in die Weinberge des Tüllinger Hügels, über den Vitra Campus, in Richtung Basel und ins Elsass.

Sie möchten das unvergessliche Wohn- und Designerlebnis und hautnah die Vitra-Welt erkunden? Dann melden Sie sich ganz unverbindlich bei uns – per E-Mail, Telefon oder Fax.

UNISON – Interieur und Objektdesign e.K.
Kyselhäuser Strasse 8
D-06526 Sangerhausen

Fon:    +49 (0) 3464 241 120
Fax:    +49 (0) 3464 241 150

E-Mail: marketing@lachair.de
Internet: www.lachair.de

Thema: Hersteller, Vitra | Kommentare (0) | Autor:

Zuhause im VitraHaus

Samstag, 6. März 2010 14:28

Als Erstes aufgefallen ist Besuchern des Vitra Campus in Weil am Rhein bisher wohl das Vitra Design Museum von Frank Gehry. Neben diesem markanten Gebäude ist nun ein neues architektonisches Meisterwerk entstanden, welches ebenso viel Aufmerksamkeit auf scih zieht: das VitraHaus von Herzog & de Meuron.

In unmittelbarer Nähe zur Schweizer Grenze und zu Basel schafft Möbelhersteller Vitra im deutschen Weil am Rhein ein Zuhause für seine Home Collection.
Den Sinn für Design zu erforschen, zu definieren und zu verfeinern – das VitraHaus lädt Besucher auf eine Reise durch die Designgeschichte ein und ermöglicht die Auseinandersetzung mit wichtigen zeitgenössischen Designern.

Unterschiedlichste Arrangements von Wohn- und Arbeitssituationen zeigen die Klassiker der Vitra Home Collection von Charles & Ray Eames, George Nelson, Isamu Noguchi, Jean Prouvé und Verner Panton zusammen mit zeitgenössischen Entwürfen von Maarten Van Severen, Ronan & Erwan Bouroullec, Antonio Citterio, Hella Jongerius, Jasper Morrison und anderen.

Für die Einrichtung des eigenen Zuhauses können sich Besucher inspirieren lassen, den eigenen Designgeschmack erkunden und vor Ort Möbel und Objekte ausprobieren. Mit einer Chipkarte, dem sogenannten VitraHaus Schlüssel, hat man überall im VitraHaus Zugriff auf den digitalen Katalog, welcher Informationen zu Produkten und Preisen enthält. Somit kann auch direkt im VitraHaus das Lieblingsstück bestellt und gekauft werden.

Sichern Sie sich jetzt schon Ihren ganz persönlichen VitraHaus Schlüssel und melden Sie sich unter info@lachair.de an.

Erfahren Sie mehr über das VitraHaus

Thema: Hersteller, Vitra | Kommentare (0) | Autor:

Designermöbel bequem per Rate finanzieren

Samstag, 6. März 2010 14:17

La Chair bietet die hochwertigen Designermöbel seit März nun auch zum Finanzierungskauf an. Mit dem innovativen xt:Commerce Modul „Veyton“ erweitern wir somit unser kundenorientiertes Angebot an Zahlungsarten um den Kauf auf Raten.

Dabei vertrauen wir auf die professionelle, sichere und benutzerfreundliche Online-Lösung der Dresdner-Cetelem Kreditbank. Mit dem exzellenten Shop-System von xt:Commerce Veyton und der Finanzierungslösung der Dresdner-Cetelem Kreditbank bieten wir unseren Kunden den Traum vom eigenen Designerstück per bequemer Ratenzahlung – sicher, flexibel und kundenorientiert.

Bereits in der Artikelansicht wird ein Vorschlag der günstigsten monatlichen Rate direkt unter dem Artikelpreis angezeigt. Der Hinweis auf die einfache Ratenzahlung wird zudem im Warenkorb bzw. bei der Auswahl der Zahlungsweise ersichtlich und verzweigt direkt auf den Finanzierungsantrag der Dresdner-Cetelem-Kreditbank. Hier erhalten Sie alle notwendigen Informationen zum Finanzierungskauf, Laufzeiten und Details zur Zahlungsoption. Per Sofortbenachrichtigung erhalten Sie zudem unmittelbar nach Absendung des Kreditantrages die Genehmigung Ihres Finanzierungskaufes. So werden auch größere Wünsche für jeden erschwinglich.

Weitere Informationen über die Finanzierungsangebote von La Chair erhalten Sie über die Kundenhotline (dt. Festnetz) unter: +49 (0) 3424 24 11 30.

Thema: La Chair - der Onlineshop für Designermöbel, Leuchten & Accessoires, News | Kommentare (0) | Autor: