Tag-Archiv für » architektur «

Wolkig bis heiter: Frank O. Gehrys neuestes Meisterwerk

Donnerstag, 19. August 2010 12:38

„Unmögliches machen wir sofort, Wunder dauern etwas länger!“ …ich staune, denn dieses Motto scheint nicht nur hier im UNISON-Haus Arbeitsgrundeinstellung zu sein, sondern auch in den Kreisen der Stararchitekten. Frank Owen Gehry macht wieder einmal das Unmögliche möglich und setzt ein neokubistisches Wolkenhaus auf den Novartis-Campus in Basel.

Wolkenhaus von Frank Gehry auf dem Novartis-Campus (Bild: pd)

Das Bürohaus von Frank O. Gehry auf dem Novartis-Campus. (Bild: pd)

Wer des Öfteren in Basel verweilt, ist mit Sicherheit schon einmal an ihm vorbeigefahren oder hat ihn an einer roten Ampel bewundert: Den Novartis Campus im Baseler Stadtteil St. Johann. Ein beeindruckend-skurriles Gebilde entwickelt sich dort. Nach den Plänen von Vittorio Lampugnani wird das rund zwanzig Hektar große Firmengelände von Novartis für die rund 8000 Mitarbeiter in ein attraktives Umfeld umgestaltet. Seit 2003 tritt ein Verwaltungs- und Laborgebäude nach dem anderen links und rechts der Fabrikstrasse empor. Entworfen und realisiert von internationalen Stararchitekten, darunter David Chipperfield, Diener & Diener, Vittorio Lampugnani, Adolf Krischanitz, Peter Märkli, Rafael Moneo, Sanaa und Yoshio Taniguchi.

Aktuelles Highlight ist das unlängst vollendete Bürohaus von Frank O. Gehry, welcher mit einer gläsernen Gebäudehülle erneut einen außergewöhnlichen Baukörper geschaffen hat. Die Baseler nennen dies bereits jetzt schon die „transparente Wolke“. Wie auch auf dem VitraCampus dominiert hier wieder die weiche und freie Formgestaltung, welche einen konträren Akzent zu den restlichen, eher strengen und den Campus dominierenden Blockbauten setzt. Den Gesetze der Bodenhaftung zum Trotz erhebt sich die einer abstrahierten Wolke nachgebildete gläserne Gebäudeskulptur.

Architektur von Frank Gehry auf dem VitraCampus in Weil am Rhein

Architekturkünstler Frank Gehry entwarf auch für den VitraCampus

Gehry verwirklicht in seiner Architektur zudem das von Novartis angestrebte Multi-Space-Konzept für Arbeitsplatzgestaltung. Dies wiederum spiegelt sich im Leitbild der Personalführung des Pharmaunternehmens wieder: Der durch internationales Design motivierte, globale Mitarbeiter. Funktionalität und Attraktivität des architektonischen Umfeldes sollen die Kommunikation in und auf dem Campus fördern. Der kanadische Baukünstler schlägt mit seinem neuen Bürogebäude eine interessante Brücke zwischen Schauarchitektur und sich wandelnder Unternehmenskultur, ausgedrückt durch einen ganz individuellen baukünstlerischen Ausdruck.

Nicht die Spitze des Eisberges, aber sehr wohl die einer Wolke erhebt sich hoch oben über den Campus und bietet einen Ausblick bis hin zum Hafen St. Johann. Nach dessen Umnutzung wird sich der Novartis-Campus bald bis zum Rhein erstrecken, wobei die Uferzone öffentlich zugänglich sein wird. Und das scheint noch nicht das Ende dieses architektonischen Zentrums: Glanzlichter wie Rem Koolhaas, Herzog & de Meuron und Alvaro Siza dürfen sich ebenfalls bald zum firmeneigenen „Wonderland“ der Gegenwartsarchitektur zählen. Einziger Wehmutstropfen: Das Werksgelände wird der Öffentlichkeit leider nach wie vor verschlossen sein, schließlich dient das Domizil des Pharmaunternehmens primär als Forschulgslabor und Produktionsstätte medizinischer und pharmazeutischer Produkte.

Fazit: Ein tolles architektonisches Wunderland, welches durch die „Wolke“ von Frank O. Gehry definitiv aufgewertet wird und mit Sicherheit ein effektvolles Aushängeschildchen auf dem internationalen Arbeitsmarkt sein dürfte. Bleibt die Frage, wie sich die Investition in das hochästhetische Gebäudetum auf Novartis und Basel auswirken wird. (Originalartikel zum Thema gibt es hier…)

Designobjekte von Frank O. Gehry, wie den Wiggle Stool, den Red Beaver, Low Table Set oder die Cloud-Serie gibt es – zum Teil sofort lieferbar – im La Chair Onlineshop unter www.lachair.de bzw. im UNISON-Haus, dem Showroom von La Chair.

lachair - Frank Gehrys Wiggle Side Chair in Natur

Frank Gehrys Wiggle Side Chair in Natur

lachair - Vitra, Frank Gehry: Low Table Set, weiß lackiert

Vitra, Frank Gehry: Low Table Set, weiß lackiert

Lachair.de - Vitra, Frank Gehry: Low Table Set, natur

Vitra, Frank Gehry: Low Table Set, natur

Lachair - Vitra, Frank Gehrys Red Beaver

Vitra, Frank Gehrys Red Beaver

Lachair - Frank Gehrys Wiggle Stool, nature

Frank Gehrys Wiggle Stool, nature

Thema: Designer, La Chair - der Onlineshop für Designermöbel, Leuchten & Accessoires, News | Kommentare (0) | Autor:

Das UNISON-Haus

Mittwoch, 21. April 2010 11:07

Der La Chair Showroom, das UNISON-Haus in Sangerhausen

Das UNISON-Haus, der Showroom von La Chair

La Chair – der Online Shop von UNISON – hat hier seinen Showroom und präsentiert in reizvollem Ambiente neben Entwürfen von Charles & Ray Eames, Verner Panton, Jean Prouvé und George Nelson das Mobiliar zeitgenössischer Protagonisten. Als Vertragshändler renommierter Hersteller wie Vitra, USM Haller, Fritz Hansen, ClassiCon, Artemide, Belux und Flos werden die originalen Möbeldesign-Klassiker des 20. Jahrhunderts sowie inspirierende Leuchten und Accessoires für die gesamte Wohn- und Arbeitswelt gezeigt.

Geöffnet ist der La Chair Showroom im verkehrsgünstig zur A38 und unweit des Stadtzentrums gelegenen und von alten Bäumen umgebenen UNISON-Haus von Montag bis Freitag in der Zeit von 9.00 bis 18.00 Uhr sowie jederzeit nach persönlicher Vereinbarung.

Das UNISON-Haus in Sangerhausen Außenansicht vom UNISON-Haus Veranstaltungsort und Showroom - UNISON-Haus Der Showroom von La Chair Galerie und Showroom von La Chair Veranstaltungssaal im UNISON-Haus mit Einar Schleef Stadtplan

Thema: La Chair - der Onlineshop für Designermöbel, Leuchten & Accessoires | Kommentare (0) | Autor: