Tag-Archiv für » UNISON-Haus «

“Form follows function” – USM Haller Möbelbausysteme bei La Chair

Mittwoch, 20. Oktober 2010 14:52

„Funktionell, geradlinig und systematisch.“ Das klingt nach echtem Schweizer Handwerk. Ein bisschen „Schweiz“ gibt es auch im La Chair Showroom, dem UNISON-Haus, verkörpert durch den Designmöbel-Hersteller USM. USM Möbelbausysteme reduzieren sich seit Jahren auf klare und einfache Lösungen, die Funktionalität immer im Mittelpunkt des Designs betrachtet. Und das ziemlich erfolgreich.

USM Haller Möbelbausysteme bei La Chair

Individuelles Gestalten mit USM Haller Möbelbausystemen unter www.lachair.de

Seit mehr als 40 Jahren steht USM für modulare Möbelbausysteme in zeitlosem Design und erfüllt weltweit die hohen Ansprüche in öffentlichen Gebäuden, privaten Räumen, Bibliotheken und Großraumbüros. Geheimnis des Erfolgsrezeptes ist das Grundprinzip des USM Produktdesigns: „Form folgt Funktion“. Denn Einrichtungen sind kein Zustand, sondern ein Prozess. Daher muss sich die Form eines Möbels nach seiner Funktion richten – und nicht umgekehrt. Somit wird die Frage nach dem „richtigen“ Mobiliar durch den Ort des Geschehens beeinflusst und mit Einrichtungslösungen, die sich mit den Anforderungen mit bewegen und zu lebenslangen Begleitern avancieren, beantwortet.  Hochwertige, langlebige Materialien verarbeitet mit neusten umweltschonenden Technologien garantieren eine lange Lebensdauer.

La Chair USM Haller Sideboard

Funktional und zeitlos: USM Haller Möbeldesign - erhältlich bei La Chair

Als spezialisierter Vertriebspartner von USM Möbelbausysteme plant Ihnen La Chair anhand des cleveren Baukastensystems individuell auf Ihre spezifischen Bedürfnisse abgestimmt – unverbindlich und kostenfrei. Das bis heute in der Schweiz produzierte System besteht aus zusammenschraubbaren, verchromten Stahlrohren und Baugruppen wie Einbauten, Verkleidungen, Tischen, Akustikwänden, Elektroinstallationen, Beleuchtung und Zusatzteilen für Bildschirmarbeitsplätze. Mit den Elementen des Möbelbausystems lassen sich die unterschiedlichsten Objekte bauen: Akten- und Geräteschränke, offene oder geschlossene Korpora, Rollboys, Empfangstheken, Wandverkleidungen und Deckenroste. Diese Objekte lassen sich jederzeit wieder zerlegen und erneut zu anderen Objekten zusammenbauen. So entstehen kurzer Hand funktionale Bürolandschaften, komplette Arbeitsplätze für zu Hause und Möbel für den Wohnbereich. In jedem Fall maßgeschneiderte Lösungen, jederzeit erweiter- und umbaubar; Einzelstücke, die der individuellen Flexibilität und Kreativität genügend Raum lassen.

USM Haller Möbelbausysteme direkt bei La Chair kaufen

"form follows function" - USM Systeme vereinen Ästhetik und Funktionalität

Übrigens: Das USM Haller avancierte über die Jahre zu einem beliebten Universalmöbel und ist in Arztpraxen, Kanzleien, Schulen, Empfangshallen aber auch im privaten Umfeld vielfach aufzufinden. 1980 nahm die Neue Sammlung des Staatlichen Museums für angewandte Kunst in München das Designermöbelstück in seine Ausstellung auf. 2001 erfolgte schließlich die Aufnahme in die permanente Sammlung des Museum of Modern Art (MoMA) in New York. Kein Wunder, dass dem USM Haller zuweilen ein hoher Statuscharakter zugesprochen wird.

USM Haller bei La Chair - TV & Hifi Möbel kostenlos konfiguriert

Ob Wohnzimmer, Bibliothek oder Arztpraxis - USM Möbelsysteme fügen sich optimal in ihr Umfeld ein.

Fasziniert von den schier endlosen Einsatzmöglichkeiten des USM Möbelbausystems?

Im Showroom von La Chair, dem UNISON-Haus, können Sie nicht nur USM-Systeme erleben, sondern sich auch direkt vor Ort vom Fachpersonal beraten lassen. Gern konfigurieren wir Ihnen hier individuell an Ihre Bedürfnisse angepasste Möbelsysteme und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot. Natürlich kostenfrei. Oder rufen Sie einfach an (+49 (0) 3464. 241 130) – wir beraten auch am Telefon. 😉


Thema: Hersteller, La Chair - der Onlineshop für Designermöbel, Leuchten & Accessoires, Produkt des Monats, USM Haller | Kommentare (0) | Autor:

La Chair Showroom – Melting-Pot der Design-, Kunst- und Kulturwelten

Donnerstag, 14. Oktober 2010 16:47

Unweit der A38 zwischen Halle und Nordhausen steht ein altehrwürdiges Fabrikgebäude, in dem sich die High Society der namenhaften Design- und Kulturwelt versammelt. Ikonen wie Penelope Cruz, Marcel Wanders und Michel Comte treffen auf zeitgenössische Designer wie Charles & Ray Eames, Verner Panton oder George Nelson.

La Chair Showroom, das UNISON Haus

Im UNISON-Haus, dem Showroom von La Chair, trifft man auf Prominenz aus Design, Kunst und Kultur

Hier im UNISON-Haus, dem Showroom von La Chair, erlebt man live und in Farbe die überzeugende Inszenierung von Design und Kunst: Inmitten der 1854 errichteten Baumwollweberei präsentiert La Chair inspirierendes Mobiliar, faszinierende Leuchten und Accessoires sowie limitierte Fotoeditionen aus dem Hause Lumas in einem einzigartigen Ambiente. Auf über 500qm Ausstellungsfläche können Architekten, Möbel- und Kunstliebhaber unterschiedlichste Arrangements in realen Wohn- und Arbeitswelten erleben. Das UNISON-Haus bietet Design-Liebhabern zudem die Möglichkeit, die Welt der visuellen Kunst mehr und mehr für sich zu entdecken und sich bei der Beantwortung ihrer Einrichtungsfragen nicht mehr nur auf das reine Mobiliar zu beschränken. Am eigenen Beispiel demonstriert La Chair beeindruckend, wie individuell sich die limitierten Fotoeditionen in arrangierte Wohnlandschaften einfügen.

La Chair Showroom für Designermöbel und limitierte Fotoeditionen

Werke von Gulliver Theis und Billy & Hells sowie Vitra, Artemide und USM Haller

So verleiht Penelope Cruz in einer Fotografie von Michel Comte dem Eames Plastic Side Chair von Vitra einen Hauch von Glamour; das Bode Museum, festgehalten von Reinhard Görner vermittelt Weite und Tiefe wie der Lounge Chair von Charles & Ray Eames. Frank Stöckels Weiße Hirsche hingegen setzen königliche Akzente über filigranen Designerleuchten von Artemide.  Das zeitlose rubinrote Regal von USM Haller bildet das passende Pendant zu Billy & Hells „Weiß“; im Büro- und Arbeitskomplex von UNISON wacht stolz die „White Queen“ von Marcel Wanders über das alltägliche Geschehen und komplettiert so das Gesamterscheinungsbild des Unternehmens.

limitierte Editionen von Penelope Cruz und Frank Stöckel im UNISON-Haus

Penelope Cruz, fotografiert von Michel Comte und "White Deers" von Frank Stöckel - limitierte Kunsteditionen, zu sehen im UNISON-Haus

Die alte Baumwollweberei gleicht sozusagen einem „Melting-Pot“ der Begegnungen: Neben zeitgenössischen Designklassikern von Vitra, USM Haller, Classicon oder Fritz Hansen trifft man auf brillante Fotoeditionen von Lumas sowie auf weitere außergewöhnliche Exponate: bspw. den 160 Quadratmeter großen, ehemals begehbaren Stadtplan Einar Schleefs. Das Werk des Schriftstellers, Malers und Theaterregisseurs wurde bereits in Hamburg und Berlin ausgestellt – und hier einfach hochkant an zwei Seitenwände des großen Saales montiert. In ihm veranstaltet UNISON regelmäßig Konzerte, Lesungen und Theateraufführungen. Den Höhepunkt bildet zweifellos das jährlich stattfindende Unison Chamber Music Festival, ein Kammermusikfestival mit internationaler Besetzung.

Kultur und Design im UNISON-Haus, dem Showroom von La Chair

Melting-Pot: Der Showroom von La Chair vereint Design, Kultur und Kunst unter einem Dach - im UNISON-Haus

Kunstinteressierte, Architekten sowie Möbel- und Designliebhaber können sich jederzeit ihr eigenes Bild machen: Sie sind eingeladen, den Showroom im UNISON-Haus zu besuchen und dort stets herzlich willkommen. Ein weiter Weg, der sich auf jeden Fall lohnt! Für einen ersten Eindruck vermittelt der La Chair Onlineshop unter www.lachair.de Einblicke in den Showroom und das umfangreiche Portfolio.

La Chair Showroom im UNISON-Haus, Sangerhausen La Chair Showroom, das UNISON Haus La Chair Showroom für Designermöbel und limitierte Fotoeditionen limitierte Editionen von Penelope Cruz und Frank Stöckel im UNISON-Haus Kultur und Design im UNISON-Haus, dem Showroom von La Chair Design, Architektur und Kunst im UNISON-Haus

Thema: Fritz Hansen, La Chair - der Onlineshop für Designermöbel, Leuchten & Accessoires, Lumas, Vitra | Kommentare (0) | Autor:

Ein Tisch fürs Leben – ESSAY™ von Fritz Hansen, sofort lieferbar bei La Chair

Donnerstag, 16. September 2010 12:23

Ob Mittagessen, Hausaufgaben, Familie oder Freunde – der ESSAY™ von Cecilie Manz, hat Platz für alles und jeden. Und macht dabei auch noch eine unheimlich gute Figur. Über die Vorzüge und Eigenschaften des neuen Esstischs von Fritz Hansen haben wir uns höchstpersönlich überzeugt und bereits im Mai darüber berichtet (Artikel „Mahlzeit! ESSAY™ ist fertig!“ lesen).

Designertisch Essay von Cecilie Manz, Fritz Hansen, sofort lieferbar bei la Chair

Ein Tisch fürs Leben: Der ESSAY™ (Cecilie Manz) von Fritz Hansen, Ausführung: wallnuss (Massivholz), für 8.648,-€ sofort lieferbar bei La Chair

Die kompromisslose Schlichtheit und besondere Nachhaltigkeit in puncto Ästhetik und Materialien hat uns sogar so sehr überzeugt, dass wir den eleganten Essay-Tisch umgehend in unseren Showroom, dem UNISON-Haus, aufgenommen haben. Hier können sie den „Dining Table“ von Cecilie Manz in aller Ruhe auf sich wirken lassen, seine Funktionalität austesten und von mir aus auch „Probe-Essen“ ;-). Ausgestellt wird der ESSAY™ CM42 komplett in Wallnuss (Massivholz), in der größten Ausführung seiner Art (295 x 100 x 72 cm) – ein Tisch, der Seinesgleichen sucht!

ESSAY™ von Fritz Hansen gibts bei La Chair, dem Onlineshop für Designermöbel, Leuchten & Accessoires

Esstisch mit viel Platz für Hausaufgaben, Arbeitsmaterialien, Freunde und Familie: ESSAY™, Cecilie Manz/ Fritz Hansen

Hungrig geworden? Das Prachteinzelstück gibt’s es übrigens einmalig und nur in der wallnussfarbenen XXL-Ausführung weit unterm Listenpreis (9.663,00€) im La Chair Onlineshop für 8.648,00€! Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt wie immer frei Haus… ESSAY™, Cecilie Manz kaufen ->>

ESSAY von Fritz Hansen im UNISON-Haus ansehen ESSAY, Cecilie Manz, Fritz Hansen, sofort lieferbar bei La Chair Esstisch von Fritz Hansen, der ESSAY von Cecilie Manz bei La Chair Sofort lieferbar bei La Chair - der Essay von Fritz Hansen in wallnuss Massivholz Designertisch Essay von Cecilie Manz, Fritz Hansen, sofort lieferbar bei la Chair Dining Table von Fritz Hansen: ESSAY Essay, Cecilie Manz, Fritz Hansen - sofort lieferbar in wallnuss Massivholz Schlichte Eleganz - der ESSAY von Fritz Hansen Qualität bis ins Detail - Designermöbel von Fritz Hansen Essay von Fritz Hansen wird im UNISON-Haus ausgestellt

Thema: Designer, Fritz Hansen, Hersteller, La Chair - der Onlineshop für Designermöbel, Leuchten & Accessoires, News, Produkt des Monats, Sofort Lieferbar | Kommentare (0) | Autor:

Unison Chamber Music Festival 2010 ein voller Erfolg

Donnerstag, 19. August 2010 9:59

Kammermusik. Über 700 Konzertbesucher. 13 Musiker und 5 Konzerte an insgesamt 4 Spielstätten. Organisatoren bedanken sich für breite Unterstützung aus der Region.

La Chair Showroom, Kulturdestination, Kreativzentrum - das UNISON-Haus

Das UNISON-Haus, Showroom, Kulturdestination und Kreativagentur

Dass sich das UNISON-Haus nicht nur als Showroom für hochwertige Designermöbel und Kreativagentur für Marketing und Kommunikation etabliert hat, sondern auch eine der wichtigsten Kulturdestinationen der Region beschreibt, steht spätestens nach dem zweiten Unison Chamber Music Festival außer Frage. Ebenso, wie die Premiere im vorigen Jahr hat auch die Wiederholung des Kammermusikfestivals in 2010 Liebhaber der klassischen Musik in der Region zwischen Stolberg und Eisleben begeistert. Rund 700 Besucher erlebten die Klänge feinster Kammermusik in den insgesamt 5 Konzerten im UNISON-Haus, der Sangerhäuser Marienkirche, im Schloss Stolberg und in der Eislebener St. Annenkirche. Die schönsten Stücke aus der diesjährigen Konzertreihe sind ab Herbst in Form einer Audio-CD für alle Freunde der guten Musik erhältlich.

UCMF 2010 - Gruppenfoto vorm UNISON-Haus

UCMF 2010 - Gruppenfoto: 13 Musiker, viele Freiwillige und das UNISON-Team

In diesem Sommer zu Gast waren renommierte Künstler aus aller Herren Länder: Tessa Badenhoop, Sergej Bolkhovets, Olivia Canolle, Daniel Geiss, Michael Gurevich, Simone Jandl, Szymon Marciniak, Gwendolyn Masin, Laura Oomens, Daniel Petrovitsch, Lolla Petrovitsch, Sven Weyens und Dana Zemtsov. In unterschiedlichsten Besetzungen interpretierten sie Werke von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Benjamin Britten, Max Bruch, Alfred Desenclos, Claude Debussy, Ernő Dohnányi, Gabriel Fauré, Modest Mussorgsky, Dimitri Shostakovich und Arnold Schönberg. Musikalisches Highlight waren ohne Zweifel die in zwei unterschiedlichen Interpretationen dargebotenen „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky. Sowohl im Kinderkonzert in der Marienkirche Sangerhausen, gesponsert von der Kreissparkasse Mansfeld-Südharz, als auch im Abschlusskonzert im UNISON-Haus zog die musikalische „Ausstellung“ das begeisterte Publikum in seinen Bann.

Eröffnungsrede des UCMF 2010 von Tino Schultze (CEO UNISON), Laura Oomens (Initiatorin) und Hans-Ulrich Weiß (Sparkasse MSH)

Eröffnungsrede des UCMF 2010 von Tino Schultze (UNISON), Laura Oomens (Initiatorin) und Hans-Ulrich Weiß (Sparkasse MSH)

Besonderer Dank gilt den Gastfamilien, die Künstler und sogar ganze Familien bei sich aufnahmen, den Unternehmen, welche sich sowohl finanziell als auch durch materielle Leistungen eingebracht haben, der Sparkasse des Landkreises Mansfeld-Südharz, der Kreismusikschule und selbstverständlich auch der Stadt Sangerhausen sowie dem Landkreis Mansfeld-Südharz selbst.

Auch in diesem Jahr wird das UCMF wieder an der Auslobung des Vorreiter-Tourismuspreises des Landes Sachsen-Anhalt teilnehmen, anlässlich dessen es im letzten Jahr bereits mit dem Sonderpreis für Innovation aufgrund seiner Bereicherung für die Region ausgezeichnet wurde.

Wir freuen uns bereits jetzt auf das UCMF 2001 und halten Sie unter www.ucmf.de gern auf dem Laufenden. Dort finden Sie übrigens auch noch weitere Impressionen des Unison Chamber Music Festivals.

La Chair Showroom, Kulturdestination, Kreativzentrum - das UNISON-HausUCMF 2010 - Gruppenfoto vorm UNISON-HausLa Chair - Unison-Chamber-Music-Festival-2010La Chair - Unison-Chamber-Music-Festival-2010-kinderkonzert La Chair - Unison-Chamber-Music-Festival-2010- Annenkirche La Chair - Unison-Chamber-Music-Festival- AnnenkircheLa Chair - Unison-Chamber-Music-Festival-EroeffnungskonzertLa Chair - Unison-Chamber-Music-Festival- StolbergLa Chair - Unison-Chamber-Music-Festival-Eroeffnungskonzert

Thema: Events & Kultur, La Chair - der Onlineshop für Designermöbel, Leuchten & Accessoires, News | Kommentare (0) | Autor:

UNISON: Von A wie Außenwerbung bis Z wie Zeitmanagement

Dienstag, 11. Mai 2010 13:58

Das Unison Chamber Music Festival wurde initiiert durch Laura Oomens, Den Haag, und Tino Schultze, Inhaber der UNISON Werbeagentur in Sangerhausen. Die Agentur ist auch der Veranstalter und das UNISON-Haus einer der Austragungsorte des internationalen Kammermusikfestivals.

Plakat-Kampagne zum Unison Chamber Music Festival 2010

UCMF-Werbekampagne made by UNISON

Die kreativen Köpfe hinter dem Festival sind freilich die Mitarbeiter der Full-Service-Werbeagentur. Sie waren von der ersten Stunde an mit der Planung und Umsetzung des Kammermusikfestivals betraut und offenbaren, was UNISON neben dem Alltagsgeschäft von A wie Außenwerbung bis Z wie Zeitmanagement,  zu leisten imstande ist.

Zunächst aber galt es, der Idee ein Gesicht und somit eine eigene Identität zu verleihen: Ein Corporate Design musste her. In etlichen kreativen Stunden und nachfeierabendlichen Sitzungen wurde in Einzel- & Gruppenbrainstorms konzipiert, hinterfragt, verworfen und neu aufgegriffen. Pizzaberge wurden verdrückt, Weinflaschen geköpft und unzählige Tüten „Willi Ferkel“ vernascht – Alles immer unter dem Aspekt,  ein zeitloses aber den Ansprüchen gerecht werdendes Design zu entwickeln.

Unison Chamber Music Festival 2010 - Kampagne - Booklet

Das Booklet zum Festival

Die Ansprüche waren klar definiert: Das Erscheinungsbild des Unison Chamber Music Festivals sollte stimmungsvoll und klassisch-romantisch zugleich sein, dabei aber eine mystische Wirkung erzielen. Die effektive Zielgruppenansprache wurde im Rahmen der strategischen Gestaltung mit frischen, kräftigen Farben und dem Bezug zum Thema „Kammermusik“ im Auge behalten.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Aus handgezeichneten Instrumenten wurden ausgeschnittene Formen, die mittels kreativer Lichtphotographie wiederum in Schatten und farbenfrohe Körper verarbeitet wurden und somit letztendlich Inspiration und Grundlage des endgültigen Corporate Designs bildeten.

Unison Chamber Music Festival 2010 - Flyer

We love music - UCMF made by UNISON

Ist das Corporate Design einmal fertig, muss es anschließend auf die vorab festgelegten Werbemittel transferiert und in die verschiedensten Formate und Materialien adaptiert werden. Sowohl Druckvorstufe als auch Datenaufbereitung für die Produktion der Werbemittel sowie Drucksachen, Außenwerbematerialien und selbst die Programmierung der Website wurden „in-house“ geleistet bzw. in der eigenen Werkstadt oder mit kompetenten Partnern umgesetzt.

So entstanden neben vier verschiedenen DIN A1-Plakaten (jedes Konzert in einer eigenen Anmutung), die passenden Eintrittskarten, ein Booklet zum Festival, Flyer in diversen Formaten sowie Außenwerbebanner und die Festival-Homepage, www.ucmf.de.

Unison Chamber Music Festival 2010 - Kampagne Eintrittskarten

UCMF 2010 - Eintrittskarten made by UNISON

Aber was nützt es, all die schönen Werbemittel zu haben, wenn man wortwörtlich keinen „Plan“ hat? Auch im Bereich der Entwicklung und Umsetzung einer komplexen Marketingstrategie und durchdachten Kampagnenplanung stand die UNISON GmbH fachkundig zur Seite. Nach sorgfältiger Zielgruppenanalyse, Festlegung der geeigneten Kommunikationskanäle und effizienten Mediaplanung, wurden die hergestellten Werbemittel sozusagen „an den Mann“ gebracht: Mediaträger wurden gebucht, Anzeigen geschalten und Presse- & Öffentlichkeitsarbeit betrieben. Hierzu zählten auch Kick-Off-Events, Pressekonferenzen, Live-Streams im Radio sowie Artikel in diversen Social Medias (Blogs, Twitter, Facebook, etc).

Der zweite und nicht weniger wichtige Bereich bestand im Management des eigentlichen Events: Die Planung und Organisation des Unison Chamber Music Festivals. Von der Künstlerbetreuung, über Auswahl und Ausrichtung der Locations, bis hin zu Ticket- & Besuchermanagement sowie Durchführung für Ort an allen 3 Spielstätten, wurde alles aus einer Hand abgewickelt.

Auch in diesem Jahr wird die UNISON GmbH als strategischer und realisierender Partner wieder mit all ihren kreativen Köpfen (und Pizzen, Weinflaschen & Gummibärchen) voll und ganz hinter dem Unison Chamber Music Festival stehen.

Unison Chamber Music Festival 2010 - Flyer Plakat-Kampagne zum Unison Chamber Music Festival 2010 Unison Chamber Music Festival 2010 - Kampagne Eintrittskarten

Über „Willi Ferkel“: Da sich Corporate Designs und kreative Werbung nicht nur für Industrie und Handel, sondern durchaus auch für einen kleinen Familienbetrieb aus der Region eignen, wurden wir vor einiger Zeit mit dem Re-Design einer Fleischerei beauftragt.  Zum Auftragsumfang zählte neben der kompletten Überarbeitung des alten Erscheinungsbildes und der Ausarbeitung einer Untermarke auch die Adaption des neuen CD´s auf diverse Werbeträger.  Ladengestaltung, Fahrzeugbeschriftung, Außenwerbung und selbst Etiketten sowie Anzeigen in durchaus außergewöhnlichen Formaten wurden von uns konzipiert, gedruckt, bzw. hergestellt und angebracht. Für einen möglichst  großen und vielseitigen Ideenreichtum bedienen wir uns stets unkonventioneller Methoden – und vertilgen für einen „Fleischer-Brainstorm“  eben auch mal Unmengen von Schweineohren und Gummitierchen…oder besser gesagt: Gummi-Schweinchen „Willi Ferkel“. Seitdem ist das leckere rosafarbene Naschwerk bei jedem anspruchsvollen Projekt ein absolutes „must have“.

Thema: La Chair - der Onlineshop für Designermöbel, Leuchten & Accessoires | Kommentare (0) | Autor: